Ernährungsbeauftragte/r für stationäre Altenpflegeeinrichtungen

Wie der Nationale Standard Ernährung so umgesetzt wird, dass es schmeckt, das Budget nicht belastet wird und die Kunden sich über gesunde Kost freuen.

Zielgruppe

Pflegefachkräfte, Köch/inn/e/n und Hauswirtschafter/innen mit mind. 2 Jahren Berufserfahrung nach Abschluss der Ausbildung

Lernziel

Die Weiterbildung soll die Teilnehmenden befähigen, den „Nationalen Standard für Ernährungsmanagement zur Sicherstellung und Förderung der oralen Ernährung“ und die Anforderungen des WTG in NRW in ihrer Einrichtung in interdisziplinärer Zusammenarbeit zwischen Pflege, Hauswirtschaft und Küche umzusetzen eigenständig auf ihrer jeweiligen fachlichen Expertise.

Inhalte:

Die Weiterbildung umfasst 48 Unterrichtseinheiten zu den Themen:

  • Ernährungslehre
  • Einführung und Umsetzung von Projektarbeit
  • Essen als Basale Stimulation
  • Expertenstandard zur Sicherstellung und Förderung der oralen Ernährung; WTG NRW
  • Vertiefung und Prüfungsvorbereitung

Die Weiterbildung wird von Dozenten der Firma MA&TSell und Partner GmbH, der Industrie- und Handelskammer (IHK) und den Kooperationspartnern Amt für Altenarbeit, Praxis für Kopf und Bauch® sowie Experten bzgl. des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) und der Heimaufsicht durchgeführt. Mit der Weiterbildung kann durch die erfolgreiche Teilnahme an eine Zertifizierungsprüfung ein qualifiziertes Zertifikat der IHK Aachen erworben werden.